Über mich

Das Unglaubliche an einer Krise: die Chance neue Wege zu gehen!

Kennen Sie das?

 Sie haben alles im Griff, regeln ihren Alltag und lieben ihren Beruf. 

 Sie funktionieren im Hamsterrad des Lebens. 

 Und plötzlich tauchen gesundheitliche Probleme auf und die Welt gerät ins Wanken.

So ging es mir ab 2014.  Lange Zeit habe ich einfach  die Signale meines Körpers ignoriert. Habe mir Schmerztabletten ohne Ende eingeworfen. Trotzdem waren Muskel- und Gelenkbeschwerden, Erschöpfungszustände und Dauerkopfschmerzen meine ständigen Begleiter. Eine Odysee von Arztbesuchen folgte...und alles brachte keinen wirklichen Erfolg. 


So suchte ich Alternativen zur Schulmedizin und fand sie bei der Bioresonanz-Therapie. 
Nach jeder Behandlungseinheit ging es mir besser. Die Schmerzen wurden weniger und ich fühlte mich endlich wieder leistungsstark. 

Trotzdem war meine Zeit in meinen Berufen als  Fischwirtin und Baumschulgärtnerin, die ich über 30 Jahre sehr leidenschaftlich ausgeübt habe vorbei, denn es kam ein neues Problem dazu, durch die ständige sogenannte Feuchtarbeit und der Umgang mit Chemikalien entzündeten sich meine Hände so sehr, das mich eine berufsbedingte Hauterkrankung 2017 zur Aufgabe zwang. 

 

Es ging mir sehr schlecht und die Schulmedizin entließ mich mit 50 als 

 austherapiert! Mittlerweile war die Haut meiner Hände dünn und rissig wie Papier und dauerhaft entzündet. Es ging nichts mehr! Im Klartext: ich war mitten in einer Lebenskrise! 

 

Wer mich kennt, weiß: Aufgeben ist keine Option! 
Ich suchte und fand Hilfe in der Naturheilkunde!
Heilend für mich war die Bioresonanz, eine Darm-Therapie basierend auf eine Stuhl-Analyse, Entgiftung und Regulierung des Säure-Basen Haushalts.
Stetig verbesserte sich dabei mein Gesundheitszustand.
Mein eigener Leidensweg motivierte mich zu meinem 3. Beruf: meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin.


Was macht mich aus?

  • Immer wissbegierig bleiben und offen für Neues sein. 
  • Ich gehe gerne Dingen auf den Grund.
  • Meine Liebe zu Pflanzen fließt auch in meine Praxisarbeit ein.
  • Natürlich meine Hartnäckigkeit. 


 

Hier noch einige Fakten:

 Das Licht der Welt erblickte ich am 04.03.1968.
Nach Beendigung der Schule mit dem erweiterten Realschulabschluss, startete ich meine erste Ausbildung zur Fischwirtin und danach meine zweite Ausbildung zur Baumschulgärtnerin, hier war ich über 27 Jahre tätig.
 
Die Ausbildung zur Heilpraktikerin absolvierte ich an der Integra Heilpraktikerschule, Lüneburg.

Am 26. November 2020  bestand ich erfolgreich meine Prüfung 

in Hannover.

   

Die Erlaubnisurkunde zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde unter der Berufsbezeichnung Heilpraktikerin erhielt ich am 16. Dezember 2020 vom zuständigen
Gesundheitsamt Lüneburg 
Am Graalwall 4
21335 Lüneburg

Meine Praxis habe ich am 05.Juli 2021 eröffnet. 



Während und nach der Ausbildung absolvierte ich Fachausbildungen in der  Homöopathie, Phytotherapie und Craniosacrale-Therapie an der Integra Schule, sowie eine Dorn-Breuß Ausbildung im Dorn-Ausbildungszentrum Nord in Reinfeld. 
Zusätzlich habe ich eine Ausbildung bei der Firma Rayonex in den Sauerland-Pyramiden, Lennestadt zur zertifizierten Bioresonanz-Therapeutin nach Paul Schmidt erfolgreich abgeschlossen.
 Im März 2022 habe ich  die Ausbildung als zertifizierte Hydroxyopathin, zur Regulation des Säure-Basenhaushalts und Entgiftung durchgeführt. 

Regelmäßig bilde und qualifiziere ich mich weiter, schwerpunktmäßig in  der Darmgesundheit mit Stuhldiagnostik, Vitalpilz-Therapie, Behandlung mit Ceres Urtinkturen und aktuell Behandlung mit der Kohne Therapie.



Noch unsicher?


Sie fragen sich, ob Sie bei mir richtig sind?

Lassen Sie uns einfach kurz telefonieren.

Rufen Sie mich an: Tel. 05857-290 


                                                                                                                                  
                                                            

  Silke Gehrke, Heilpraktikerin